[Review] L'Oreal Nude Magique Cushion Foundation

Montag, 23. Mai 2016

Seit circa zwei Wochen teste ich jetzt die deutsche Version der L'Oréal Cushion Foundation. Warum sage ich die deutsche Version? - Weil ich mir von Carina die amerikanische Variante mitbringen lassen habe, als sie jetzt in den USA war. Diese werde ich testen, sobald wir das nächste mal ein Beauty Kaffeekränzchen machen. Ich bin sehr gespannt, ob das dieselbe Textur ist.

Die deutsche Variante hat ja gespaltene Meinungen hervorgerufen. Die einen meinen, sie wäre so sheer und würde kaum decken, die anderen finden die Deckkraft hoch. Manche kommen mit der extremen Gloweigenschaft der Foundation nicht klar und andere lieben sie gerade deswegen.

Und so sieht sie also aus. Hübsch ist sie auf jeden Fall. Das leichte metallic Lavendel macht sie auf jeden Fall zu einem Hingucker im Badezimmer. Mit Cushion Fondation habe ich ja bereits auch Erfahrungen, ich shoppe ja immer wieder gern koreanische Beautyprodukte. Hier einmal die Etude House Any Cushion Foundation und hier die Missha Magic Cushion Foundation, falls jemand nachlesen möchte.


Innen sieht die L'Oréal Cushion Foundation auch aus, wie man es von den koreanischen Vorgängern kennt. Unter dem Deckel befindet sich ein kleines Airpad, mit dem man die Foundation auftragen kann. Darunter ein Deckel, der das Kissen mit der Foundation gut abschließt, damit sie nicht austrocknen kann. Und im Deckel befindet sich ein Spiegel. Sehr praktisch für Reisen also. Ein typisches Compact.


Lasst Euch nicht von der Farbe des Kissens abschrecken. Im Kissen wirkt die Foundation immer etwas dunkler, als sie dann wirklich ist, wie man an diesem Bild gut sehen kann. Auf dem Airpad sieht es gleich viel besser aus. Außerdem gibt es ja Tester.

Aber lasst Euch auch vom Tester nicht abschrecken. Die Foundation ist da zwar dieselbe, aber ich finde es macht einen Unterschied, ob man die Foundation mit den Fingern aufträgt oder sie mit dem Pad oder in meinem Fall mit dem Beautyblender "aufstempelt". Gestempelt macht sie einfach einen besseren Job bei der Deckkraft und lässt sich sehr gleichmäßig verteilen.

Ich persönlich mag den feuchten Beautyblender lieber als das mitgelieferte Pad, aber beides funktioniert sehr gut. Mit einem Bufferpinsel habe ich es auch versucht, aber ich finde dass man mit einem Schwämmchen einfach die besseren Ergebnisse erzielen kann.


Die Farbe "Porcelain" ist die hellste der drei in Deutschland erhältlichen Nuancen. Sie scheint erst einen Hauch zu dunkel, aber sie passt sich gut an, so dass ich sie tragen kann. Sie ist neutral und Gott sei Dank nicht rosastichig, wie es die hellsten L'Oréal Nuancen meist an sich haben. Das finde ich sehr gut, weil sie dann wahrscheinlich den meisten Leuten passen werden. Auch die zweite und die dritte Farbe sind gelblich bis neutral und weniger rosa. L'Oréal hat dazu gelernt!

Ich hätte gern wie in den USA die volle Auswahl mit allen Untertönen in jeder Helligkeitsstufe, aber davon werden wir wohl weiterhin nur träumen können. Gut, dass ein Match für mich dabei war. Eine kleine Seltenheit als kleines Schneewittchen.

Kommen wir zur Textur und zur Deckkraft, den Punkten, die Euch wohl am meisten interessieren. Beides mag ich sehr gern. Die Foundation ist definitiv strahlend glowy, also auf keinen Fall matt! Für ölige Haut ist sie auf den ersten Blick nichts, aber wenn Ihr sie an den entscheidenden Stellen abpudert müsste es gehen. Ich habe Mischhaut und bei mir hat das mit etwas Puder keine Probleme gemacht und ich habe immer noch strahlende Haut gehabt. Ich habe wie immer nach dem Concealer unter den Augen und in der T-Zone mit Beautyblender und losem Transparentpuder (P2) abgepudert. Wie das mit einem Hauch gepresstem Puder auf einem Pinsel ist, kann ich Euch nicht sagen, das praktiziere ich derzeit nicht so gern.

Die Deckkraft... Es kommt drauf an, was man sich wünscht. Es ist definitiv eine sheere Foundation, die sich aufbauen lässt und dann sehr schön ausgleicht, ohne zu viel abzudecken.  Normalerweise bevorzuge ich eine hohe Deckkraft, die ich dann durch sehr sparsames Auftragen sehr sehr dünn und leicht gestalten kann und selbst entscheiden kann, wie viel ich abdecken möchte (Estée Lauder Double Wear). Hier haben wir eine sehr leichte Foundation, die aber gut ausgleicht. Ich habe einen sehr unruhigen Teint, weil ich viele Sommersprossen habe und man bei mir jede noch so kleine Regung und Rötung durchscheinen sieht (alle Superhellen wissen, wovon ich spreche). Trotzdem sieht das Ergebnis sehr gut aus. Concealer unter den Augen und an kleineren Unreinheiten versteht sich von selbst. Ich finde, man wirkt eher als würde man kaum etwas auf der Haut tragen, sieht aber sehr gesund damit aus.


Das ist das Ergebnis frisch geschminkt und in der T-Zone mattiert (Sorry für die aufgesprungenen Lippen, bin schon wieder/immer noch krank). 

Und hier seht Ihr das Ergebnis nach mehreren Stunden in der Sonne und bei sehr warmen Temperaturen (und deswegen mit mehr Sommersprossen^^). An der Nase ist ein bisschen was weg vom Schneuzen und die Haut leuchtet etwas mehr, aber ich glänze auch nicht unschön.


So, jetzt dürft Ihr selbst entscheiden, was Ihr von der Foundation haltet. Ich mag sie sehr gern, auch wenn sie nicht wirklich günstig ist mit 14,99€ für 14,6g (die Hälfte einer normalen Foundation). Immerhin hat sie auch LSF 29. Ich hoffe, es wird Nachfüller geben, so dass man die Verpackung behalten kann und auch Geld spart, wenn man nur das Cushion austauschen muss.

Hier gibt's noch Karins Meinung dazu.


Wer von Euch hat die Foundation auch schon getestet? Was meint Ihr?


Kommentare:

  1. Tolle Review! Ich hab sie die Tage von L'oreal bekommen und bin auch schon mega gespannt darauf, sie auszuprobieren :)
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja sag mal Bescheid wie du sie findest

      Löschen
  2. Oh, ich wusste nicht, dass die Formulation von Land zu Land verschieden ist! Die Foundation sieht sehr schoen auf deiner Haut aus. :) Ich find das toll, wenn man Sommersprossen durchschimmern sieht!
    Dass man da keine Refillfunktion eingebaut hat wundert mich. Das war fuer mich immer der starke Punkt von Cushions, weil man sie je nach Saison auswechseln kann udn auch weniger Verpackung wegwerfen muss. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss man halt sehen, ob sie verschieden sind, aber ich bin dran :)

      Löschen
  3. Mein Gott, neben der tollen Haut auch noch so ein super Lippenstift: verräts du mir, was du auf dem letzten Bild trägst? Bin immer auf der Suche nach so kräftigen Farben, die aber auch meinem rosig-hellen Teint schmeicheln :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der L'Oreal Indefectible 109 Blossoming Berry. So ein superlanganhaltender mit Pflegestick auf der anderen Seite

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs