Sommerleichtigkeit - Die neue Variante der BB Cream von L'Oreal

Dienstag, 2. August 2016

L'Oréal und ich werden immer größere Freunde in den letzten Monaten. Warum? Sie haben einige Produkte überarbeitet oder neue Dinge herausgebracht mit denen ich sehr gut zurecht komme. Ich habe alle Produkte selbst gekauft und ich würde sie wieder kaufen. Einfach, weil sie funktionieren.

Neben der Cushion Foundation, über die ich hier berichtet habe und der neuen Miss Hippie Mascara, gibt es die Nude Magique BB Cream nun nicht nur in sehr hell wie früher, sie ist jetzt auch wirklich extra hell und jetzt kann auch ich sie tragen. Die alte Variante fand ich sehr dunkel und sehr orange. Die neue überarbeitete Variante ist deutlich heller und für mich im Sommer gut tragbar.


Nicht nur ist die Verpackung hübscher, mädchenhafter und leicht metallisch, auch der Inhalt stimmt jetzt. Hier seht Ihr wie sich die BB Cream von fast weiß mit einigen Pigmentkügelchen drin zu einer schön hellen BB Cream verreiben lässt. Ich empfehle hier auch den Auftrag mit den Fingern. Mit dem Beautyblender kann man gegebenenfalls nochmal drüber gehen, wenn man danach eh Concealer einarbeitet.


Die Deckkraft ist sehr leicht, aber ideal für den Sommer. Sie gleicht nur minimal aus und fühlt sich an, als hätte man nichts auf der Haut. Ein bisschen wie eine Feuchtigkeitscreme, die dann einzieht und die Haut gut durchfeuchtet. Ich trage trotzdem drunter gern Toner und Sonnencreme auf, weil ich immer Sonnenschutz verwende.

So sieht meine Haut dann mit Sonnenschutz und BB Cream aus. Ich habe außerdem noch Concealer (MAC Pro Longwear) unter den Augen verwendet und ganz leicht mit losem Puder und Beautyblender gesettet. Meine Nase und der Wangenbereich ist noch etwas geschwollen von der OP vor zwei Wochen, äußerlich sieht man aber Gott sei Dank fast nichts mehr.

Auf den Wimpern trage ich eine sehr dünne Schicht der Miss Hippie Mascara und Augenbrauenpuder plus MAC Crosswires Lipstick.



Wer von Euch mag diese BB Cream auch so sehr wie ich oder freut sich nun, dass die Farbe sehr hell nun endlich wirklich sehr hell tragbar umformuliert wurde?

 

Best of Drugstore - Meine momentanen Kosmetikfavoriten

Mittwoch, 6. Juli 2016


Wenn man sich schon wie ich so viel mit guten Drogerieprodukten auseinandersetzt, dann sollte man sein Wissen und seine Meinung nicht einfach für sich behalten. Deswegen möchte ich Euch heute meine momentane Best of Drugstore Kosmetiklieblinge zeigen. In diesem Post geht es nur um dekorative Kosmetik und auch vorrangig um Sommerprodukte bzw. Produkte, die noch nicht so lange auf dem Markt sind. Einige Klassiker haben sich aber auch dazwischen gemischt. Alles, was ich gleich empfehle ist eine persönliche Empfehlung. Mir gefallen diese Produkte und bei mir funktionieren sie. Wie immer gilt, dass das nicht bei jeder Person gleich sein muss. Was die sommertauglichkeit angeht kann ich aber bei allen gezeigten Dingen die Hand ins Feuer legen!


Teint

Fangen wir mit Produkten fürs Gesicht an. Wenn es heiß ist, tragen sicher nicht alle Foundation, aber falls Ihr welche tragen möchtet kann ich Euch diese Produkte empfehlen: 

L'Oréal Nude Magique Cushion Foundation
Warum die Cushion Foundation? Sie ist leicht, recht glowy, deckt leicht bis mittel und man fühlt sie absolut gar nicht auf der Haut. Mit Puder gesettet glänzt sie nicht unschön über den Tag, verliert aber auch nicht komplett an Glow und macht einen ziemlich guten Job. Leider gibt es nur drei Nuancen. Und ja, Ihr habt es sicher erraten, ich trage die hellste davon, die nicht rosa und auch nicht zu dunkel ist (im Sommer).

Maybelline Fit me Matte and Poreless Foundation
Wer mehr Deckkraft möchte, aber auch ein sehr leichtes Tragegefühl, der kann mit der Matte and Poreless Foundation von Maybelline nichts falsch machen. Der Name ist Programm. Bye bye Pores! Als hätte man nie auch nur die kleinsten gehabt. Man sieht einfach sehr weichgezeichnet und flawless aus. Gefällt mir echt gut. Ich kann die Foundation allen Hauttypen empfehlen, außer extrem trockener Haut. Ich habe auch trockene Haut und kann sie problemlos verwenden. Nur falls Ihr einige extrem trockene Stellen habt solltet Ihr sie da nicht verwenden.

P2 Perfect Face Refine + Fine All Over Loose Powder 
Ein bisschen Puder muss schon sein, wenigstens um den Concealer leicht zu setten und das Näschen matt zu halten. Am besten geeignet finde ich immer noch die Feuchtes-Schwämmchen-loses-Transparentpuder-Kombination. Und hierfür ist das günstige, aber sehr fein gemahlene Puder von P2 super geeignet. Bei dieser Methode benutzt man einfach einen Hauch mehr Puder, den man ja zum Teil wieder abnimmt, so dass es praktisch ist wenn man ein gutes und günstiges Produkt dafür verwendet um den Geldbeutel zu schonen.

Catrice Liquid Camouflage High Coverage Concealer
Ohne Concealer geht nichts. Selbst wenn ich sonst nichts trage, ein Hauch Concealer unter den Augen und ich sehe sofort wach und frisch aus. Für diesen Zweck eignet sich am besten der flüssige, wasserfeste High Coverage Concealer von Catrice, den es in drei Nuancen gibt. Die hellste und gelbliche Nuance gibt's leider nur bei Müller -_-

L'Oreal Ombre Pure Lidschatten 106 Breaking Nude 
Und nochmal ein Klassiker. Wie könnten wir nur alle ohne ihn leben? Wenn man schon konturiert, dann bitte im richtigen Farbton. Für helle Haut eignet sich hierfür der Lidschatten Breaking Nude einfach fabelhaft. Gut, günstig und farblich wirklich perfekt für diesen Zweck geschaffen. Auf den Augen sieht er übrigens auch toll aus!



Augen 

Augen betonen ist wohl eine der Dinge, die wirklich jede Frau im Sommer tut. Und sei es nur Mascara. Ganz ohne alles geht es ja meist nur zum See oder ins Schwimmbad. Auch ich mache da im Sommer oft weniger. Wenn es fix richtig gut und nicht zu überladen aussehen soll, greife ich gern zu wasserfesten Lidschatten und wasserfester Mascara, die viel hermacht:

L'Oréal Miss Hippie Mascara wasserfest 
Eine neue Mascara auf dem Markt und ich finde sie nicht mal schlecht. Es ist eine sichere Sache mit dieser Mascara und sie liegt preislich auch noch nicht ganz so hoch wie andere Mascaras von z.B. L'Oréal. Sie schafft gut Volumen und hält auch gut, Länge gibt sie auch etwas, obwohl ich gehört habe, dass da die nicht wasserfeste Originalversion noch besser sein soll. Im Vergleich zur nächsten gezeigten Mascara trennt sie die Wimpern nicht so schön, das kann man aber mit Durchkämmen sehr gut umgehen, was Ihr später auf den Tragebildern sehen werdet.


L'Oréal False Lash Architect Mascara wasserfest
Eine meiner absoluten Lieblinge, was Mascara angeht. Sie trennt, sie verdichtet, sie hält den Schwung, sie bröckelt erst, wenn man sie eh schon austauschen sollte weil sie fast leer ist, sie hält lange, sie ist ergiebig, sie tuscht in einem Tusch schon ordentlich was hin,...einfach eine sehr sehr gute Mascara!

Maybelline Color Tattoo Lidschatten wasserfest
Ich zeige Euch diesen Lidschatten, weil er wirklich jedem steht. Man kann ihn dezent auftragen, dann sieht man kaum was vom Schimmer oder aber ein bisschen schichten, dann macht er einen wunderschönen Waawaawoom Effekt. Er settet und hält ewig. Ich persönlich mag nur diese und die matten Farben von Maybelline und würde mir noch mehr bessere Farbauswahl wie in den USA wünschen. Falls Ihr KIKO auch noch zur Drogerie zählen möchtet, da gibt es sonst auch noch günstige Alternativen.


 Lippen

Lippenprodukte finde ich vor allem im Sommer spannend, wenn man sonst nicht so viel im Gesicht trägt. Sie funktionieren schnell und schaffen sofort eine frische und aufgeräumte Ausstrahlung, die viel hermacht und Zeit spart. 

Maybelline Super Stay 24h Color Lipsticks
Superlang haltende Lippenlacke, die man mit einem Balm drüber abschließt. Diese lassen sich auch wirklich nicht mehr ohne Zweiphasen Makeupentferner abnehmen und halten essen, trinken und küssen stand. Ich mag im Moment am liebsten die Nuancen Tangerine Pop, Perpetual Rose und Cherry Pie.

L'Oréal Indefectable Lipsticks
Dasselbe gibts auch von L'Oréal. Da sind die Farben etwas gedeckter. Hier trage ich z.B. gern die Nuance Toujour Teaberry.

L'Oréal Indefectable X3 Matte Lipsticks
Puderlippenstifte waren ja die Innovation dieses Jahr. Und ja, ich mag sie. Sie sind matt, halten gut und sehen etwas weniger "gewollt" aus. Etwas lässiger, obwohl man bei den dunkleren Nuancen einen Lipliner benutzen sollte, damit die Ränder schön ebenmäßig aussehen.

Astor Soft Sensation Lipcolor Butters
Hier meine ich alle Farben von nude bis dunkel, die keinen Glitzer enthalten. Der setzt sich nämlich nach einer Weile unschön ab. In meinem Beispiel seht Ihr eine der neuen matten Nuancen in der Farbe Vintage Chic. Auch sehr gern getragen: Elegant Chic (etwas neutraler und gedeckter).

Trend it up Lipliner
Lipliner gibt es viele. Ich persönlich mag gern die von TIU, weil sie günstig sind und schöne Nuancen haben, bei denen man für jeden Geschmack etwas findet. Sie halten auch gut und trocknen die Lippen nicht zu sehr aus.



Nägel 

Es gibt noch einen "Hidden Track", ich habe spontan in diesen eh schon laaaangen Post noch meine Nagellackempfehlungen untergebracht. Ja, ich weiß, da kommen jetzt die teureren Varianten, aber bei mir persönlich hält einfach nur Essie so gut. Wer weniger biegsame Nägel hat, kommt sicher auch gut mit anderen Marken klar. Wer auf Nummer sicher gehen will investiert in Essie!

Microcell Nail Repair Green
Diesen Lack (der leider bald dm verlässt...grummel...) verwende ich als Unterlack. Er eignet sich super dafür, weil er die Nägel sehr gut pflegt und sehr dünn ist. Deswegen ist er auch sehr ergiebig, was den Preis dann wieder etwas relativiert.

Essie Farblack
Choose what ever you like. Ich finde ja fast alle Essiefarben schön. Derzeit trage ich am liebsten Cute as a Button oder Watermelon.

Sally Hansen Instadry 
Schneller trocknet kein Lack als mit diesem Überlack, der auch nicht unschön eindickt, wie der sonst eigentlich auch gute Good to go von Essie oder die Variante von Essence. Ich liebe diesen Lack auch, weil er dünnflüssig ist und meine Nägel nach einer Schicht Unterlack, zwei Schichten Farblack und einer Schicht Überlack noch schön dünn wirken und nicht wie diese komischen Gelkrallen.




So, das war die Best of Drugstore Sommeredition für die dekorative Kosmetik. Vielleicht mach ich noch ne Pflegeedition. Was meint Ihr?


Junifavoriten

Montag, 4. Juli 2016

Hello again von einer viel beschäftigten Cathy. Der Juni war stressig und wettertechnisch sehr gemischt. Am liebsten hatte ich deswegen Produkte, die schnell gehn, funktionieren und lange halten. Das Leben ist ja bekanntlich das, was passiert, wenn man gerade anderweitige Pläne hat. Nichtsdestotrotz, wer will bitte nicht trotzdem großartig und fabelhaft aussehen? So, als gäbe es überhaupt keinen Stress? Schlafmangel? Sieht man mir nicht an...höhöhö...

Ich habe es im Juni bis auf eine Hochzeit relativ minimalistisch gehalten. Doch doch, ich hatte auch Lidschatten drauf, aber da gibt's grad keine eindeutigen Favoriten. Und auch wenn in den Favoriten kein speziell genannter Concealer dabei ist, ohne Concealer (viiiieeeeeel Concealer) ging nichts!


Das waren meine liebsten Lebensretter im letzten Monat


Maybelline Fit me Matte & Poreless Foundation in 105
Eine neue tolle Foundation aus der Drogerie. Hell, neutral bis gelblich und macht wirklich was drauf steht! Bye bye pores! Und nicht nur für ölige Haut geeignet, sondern für alle.

The Balm Hot Mama Blush
Keine Zeit für die Minute Extraglow? No Problem! Einfach schnell nen Blush mit eingebautem Schimmer aufgetragen. Einer meiner absoluten Favoriten, den ich auch schon ewig besitze und sicher nicht aussortieren werde, weil er viel zu schön ist, ist der Hot Mama Blush von The Balm. Pfirischrosa mit Goldschimmer...hach...einfach schön und von dezent bis gut sichtbar aufbaubar. Außerdem betont er trotz güldenem Glow nie die Poren oder was auch immer gerade unregelmäßig erscheinen könnte auf den Wangen. Eins der Produkte auf dem großen weiten Beautymarkt, wo es absolut nichts zu meckern gibt! Nichts!

Zoeva Luxe Highlight Brush
Ein passender Pinsel für so ein tolles Blush ist natürlich auch fix gefunden. Der Luxe Highlight Brush ist zwar kleiner, als man das von normalen Blushbrushes so erwartet, aber für mich funktioniert er zu eben diesem Zweck wunderbar. Man hat einfach eine super Kontrolle über den Auftrag und es geht schnell und flauschigweich.

Rossmann For your Beauty Konturpinsel
Ich werde immer mal wieder gefragt, ob ich noch mit meinem heiligen Gral dem L'Oréal Ombre Pure Lidschatten in Breaking Nude konturiere. Ja, das ist immer noch mein täglicher Begleiter. Aber der Pinsel hat gewechselt. Der extraschmale Konturpinsel von Rossmann, der eine zugespitzte und eine sehr sehr feine Konturkante besitzt, funktioniert großartig und ist schon für unter 4€ zu haben.


Maybelline Super Stay 24h Colour Lipstick in 480 Tangerine Pop und 135 Perpetual Rose
Zuerst einmal: Maybelline, könntet Ihr die Namen in Zukunft bitte wieder etwas kürzer halten!
Super Stay Lipsticks sind das ultimative Lippenprodukt, wenn man faul ist, wie ich und die Farbe den ganzen Tag, beim Essen, beim Trinken und überhaupt immer halten soll, so dass man sie schon fast wieder runteroperieren muss. Auch für Kiss-o-Holics wie mich fabelhaft, man muss nicht mal nachziehen.

Am liebsten trage ich gerade Knallkorall oder was Rosiges, gern auch gemischt. Nehmt Euch aber trotzdem einen Makeup Entferner für wasserfestes Makeup mit, denn wenn der Lipstick mal irgendwann anfängt abzugehen, dann bröckelt er weg und ich kann nachziehen nicht empfehlen, wenn Ihr das vorher nicht abgeschminkt habt. Geht aber fix und muss meist nur einmal in 12h sein. Das ist doch was!

Maybelline Masterdrama The Nudes Kajal in Brownie Glizz
Bronziges, warmes Kupfer. Das schreit doch nach Sommer oder nicht!? Wunderschön und settet wasserfest. Einmal geschminkt kann es auch 35 Grad haben, der Look hält perfekt. Auch nachts noch!^^


Hier trage ich oben erwähnt Super Stay Nuancen übereinander gemischt. Die Mascara ist die Miss Hippie Mascara von Loreal in wasserfest (Minimal Make up ohne viel Mascara? Undenkbar!). Ansonsten ist nur der Colour Tattoo in On and On Bronze mit auf dem Bild und Augenbrauenpuder. Und natürlich trage ich zu Demozwecken und weil ich sie derzeit ständig trage die Matte and Poreless Foundation von Maybelline. (Puh, so viel Maybelline dieses Mal...voll ungeplant, ist halt ne gute Marke, alle Produkte sind selbstgekauft)
 


Rituals Hammam Body Mud
Und wenn es denn mal heiß ist draußen und nicht milde oder stürmisch oder verregnet oder was auch immer dieses Jahr sich Sommer schimpft, dann habe ich jetzt ein ganz tolles Duschpeeling mit Lehm und Eucalyptus, das schön kühlt und wirklich toll riecht. Beim Duschen kann man bei Duftstoffen mal ein Auge zudrücken finde ich, da geht es schließlich nur um Wellness!


Hoffen wir mal alle, dass der Juli wärmer wird und ich noch mehr Sommerfavoriten herauskramen kann. Was benutzt Ihr im Moment am liebsten?

 

Meine neue Haarroutine - How to style a Long Bob

Donnerstag, 9. Juni 2016

Heute möchte ich Euch zeigen, wie man einen Long Bob stylen kann. Ich habe mich kürzlich von über 30cm meiner Haare verabschiedet. Nicht weil ich es musste, sondern weil ich es wollte. Sie waren supergesund, aber ich war gelangweilt. Manchmal möchte man eine Veränderung.

Jetzt sind sie deutlich kürzer. Das Haare trocknen ist viel schneller, allerdings muss man auch einiges tun, damit die Haare gut aussehen, denn ganz ohne Styling ist dieser Schnitt nichts, vor allem wenn man sehr viele feine Haare hat, wie ich. Wer mich zum Vergleich nochmal mit langen Haaren sehen möchte, der findet hier auf dem Blog und auf Instagram tausende Bilder.


Bevorzugte Produkte 

Kommen wir erstmal zu den Stylingprodukten, die sich bis auf einige zusätzliche Tools kaum geändert haben. Ich habe gleich nach dem Friseurbesuch einige Produkte gekauft und getestet, aber die meisten konnten mich nicht überzeugen. 

Hängen geblieben sind neben meinem Shampoo, meiner Haarkur und meinem Trockenshampoo, welche ich schon vorher verwendet habe nur ein neues Haarspray (das kann man aber ebenfalls austauschen) und ein Hitzeschutz zum Locken machen. Generell versuche ich eher weniger Produkte zu verwenden, weil das einfach besser funtioniert für mich.


Plantur 21 Nutri-Coffein Shampoo
Dieses Shampoo ist mittlerweile die zweite Flasche. Wenn man bedenkt, dass ich genau vor einem Jahr angefangen habe es zu verwenden, dann relativiert sich der Preis von ca. 9€ schnell. Es macht meine Haare schön weich und trotzdem griffig. Haarausfall habe ich gar keinen mehr, das hatte wohl eher was mit Stress zu tun damals, aber das Shampoo macht meine Haare einfach besser und lässt sie glänzen. Werde es wohl mit einer kleinen Pause (sollte man ja zwischendrin mal machen) weiter verwenden.

L'Oréal Seidige Nährpflege Haarkur
Meine Haare sind ganz schlimm was Kämmbarkeit angeht. Sie sind fein, es sind viele und sie verknoten sehr sehr gern. Deswegen ist die Haarkur Pflicht bei jedem Waschen, denn sie pflegt die Haare, macht sie gut kämmbar und bisher hat sie meinen Haaren immer den Arsch gerettet, egal, was ich damit angestellt habe. Die Maske wurde schon mehrfach umbenannt und bei dm leider ausgelistet, bei Müller bekomme ich sie aber noch. Ich hatte schon viele Pflegeprodukte von günstig über sehr teuer und diese Maske für ca. 5€ toppt alle. Nie wieder ohne. Sie hilft auch, die Haare nicht austrocknen zu lassen, obwohl ich jetzt wieder mit Hitze arbeite.


John Frieda Frizz Ease Regenschirm Haarspray
Eigentlich nur gekauft, weil ich das immer schon mal ausprobieren wollte. Und ja, das ist ein gutes Haarspray, aber keins, was man unbedingt haben muss. Ich finde nicht, dass die Locken bei feuchtem Regenwetter damit besser halten, was auch eine Überlegung war, weswegen ich es testen wollte. Aber der Halt ist gut und ich kann es empfehlen. Werde aber sicher noch andere testen.

L'Oréal Studio Line Hot & Curl Hitzestyling
Der Gewinner im Lockenstylingtest. Ich hatte auch ein Produkt zum Lockenmachen von John Frieda und einem Schaum von Got2Be, ebenso ein Hitzeschutzprodukt von Plantur (was ich aber immerhin ab und zu noch verwende, weil man es auch auf trockenem Haar verwenden kann). Das einzige Produkt, das mich überzeugen konnte ist nach wie vor die pinke Flasche von L'Oréal. Die gibt's schon ewig und ich hatte sie auch schon vor Jahren mal. Ich finde generell funktionieren Produkte von L'Oréal auf meiner Haut oder auf meinen Haaren immer sehr gut. Das ist bei Kosmetik nämlich auch so. Und das sind meist auch Produkte, die man schon jahrelang im Regal findet. Ist mir jedenfalls gerade aufgefallen. Dieses Produkt verspricht Hitzeschutz bis 230° Grad und lässt die Locken auch deutlich länger halten, als alle anderen Produkte im Test. Und es riecht gut!^^

Batiste Trockenshampoo
Das hatte ich vorher schon und das werde ich auch immer wieder nachkaufen, da es mein liebstes Trockenshampoo ist. Meine Lieblingsvariante ist die Sorte Blush. Auf dem Bild seht ihr die Originalversion. Ich sprühe mir das Produkt abends in die Haare, bevor ich schlafen gehe, wenn ich weiß, dass mein Ansatz am nächsten Morgen strähnig werden wird. Dieser Trick funktioniert viel besser, als wenn man das erst am nächsten Morgen macht, weil die Haare über Nacht das Puder aufsaugen und dann frisch und locker fallen. Ich wasche meine Haare auch maximal 2x die Woche.
 

Ebelin Lockenkamm
Der ist ebenfalls nicht neu, denn ich habe damit immer die Kur unter der Dusche in die Längen verteilt. Den Aufenthalt im Nassen sieht man ihm ein bisschen an, aber das macht ja nichts. Dieses Tool ist neben dem Remington Pearl Wand, den ich zum Locken machen verwende das wichtigste Tool geworden. Warum sage ich Euch gleich.


Das Styling

Ich wasche meine Haare und benutze die besagte Haarkur. Dann lasse ich meine Haare lufttrocknen, so lange das geht (je nach Tageszeit) und sprühe, wenn sie noch leicht feucht sind den L'Oréal Hitzeschutz hinein. Wenn die Haare fast trocken sind föhne ich sie bei mittlerer Hitze über Kopf trocken, denn so entsteht schön Volumen. 

Ich kämme sie danach NICHT, sondern lasse sie in Ruhe so wild wie sie dann aussehen auskühlen. Nichts macht Euer Volumen so schnell kaputt wie zu viel kämmen/bürsten!

Wenn ich abends die Haare gewaschen habe, mache ich damit nichts mehr und locke sie erst morgens. Wenn ich sie morgens gewaschen habe, mache ich die Locken gleich im Anschluss. Dazu verwende ich den Pearl Wand Lockenstab von Remington. Ich habe auch einen Lockenstab mit Klammer, wie man das so kennt, aber damit halten die Locken leider nicht so lange.


So sehen die Haare aus, wenn ich fertig bin. Ich habe hierzu erst den unteren Teil der Haare gelockt und dann den oberen (Abteilen mit Haargummi oder Klammer). Versucht die Locken abwechselnd in verschiedene Richtungen zu machen und die vorderen Haare vom Gesicht weg zu locken. Das gibt eine schönere Textur und sieht weniger gleichmäßig aus.


Jetzt ist das Allerwichtigste: Haarspray aufsprühen und FINGER WEG von den Haaren! Mindestens 10 Minuten, am besten länger. Sie müssen vollständig auskühlen, sonst halten sie nicht! Macht danach Euer Makeup oder was auch immer Ihr noch zu tun habt, aber fasst die Haare nicht an! Auch nicht mit den Fingern aufschütteln! 

Wenn Ihr nach der Wartezeit die Haare in Form bringen wollt, gilt immer noch Finger weg! Jetzt kommt der grobe Lockenkamm ins Spiel. Damit und nur damit geht Ihr einmal durchs Haar. Der Kamm sorgt für ein gleichmäßiges Ergebnis ohne alle Locken wieder zu doll rauszukämmen und zu zerstören.


Und so sieht das Ergebnis dann aus. Ich mag es vorn etwas weniger curly, deswegen kämme ich da etwas mehr. Dann schüttel ich die Haare einmal kopfüber, toupiere gegebenfalls hinten ein klein wenig den Ansatz und sprühe nochmal nen Hauch Haarspray auf. Et Voilà!


Natürlich halten die Locken nicht ewig, aber sie sind erst etwas wilder und werden dann im Laufe der Zeit bis ich wieder wasche (ca. 3-4 Tage später) zu sanfteren Wellen. Bei feuchtem Regenwetter hält das Ganze natürlich weniger lang, aber da kann man gegebenfalls einige Wellen nachdrehen.

Ich versuche nur einmal zu locken bis ich wieder wasche, weil ich die Haare dann nicht so oft der Hitze aussetze und sie trotzdem Bewegung haben, wenn sie wieder glatter werden.


Das ist also meine Art meine neuen Haare zu stylen. Ich hoffe, ich konnte Euch einige hilfreiche Tipps geben. Wie macht Ihr das? Habt Ihr auch Geheimtipps für einen langen Halt oder ein paar Zeitsparhacks?


Vom Umgang mit Zicken - MAC Idol Eyes

Montag, 6. Juni 2016

Es gibt Farben, die sind wunderschön. Und es gibt Farben, die sind im Töpfchen wunderschön, wollen aber nicht genauso schön auf der Haut aussehen oder erfordern sehr viel Mühe das gewisse Extra - weswegen man sie gekauft hat - auch herauszukitzeln.

Ein Exemplar dieser Kategorie ist auf jeden Fall Idol Eyes von MAC. Ein wunderschönes silbriges Blaugrau mit Goldschimmer. Ja, mit Goldschimmer und trotzdem eine kühle Farbe. So eine Farbe gibt es sonst nirgends. Leider lässt sich die Farbe zwar gut im Pfännchen anschauen und auch auf dem Finger sieht sie großartig und einzigartig aus, aber wie bekommt man den Effekt jetzt auch aufs Auge?


Im Fall von Idol Eyes hat nur eine Methode funktioniert: Pinsel anfeuchten (z.B. MAC Fix+) und schichten, schichten, schichten. Ganz in der Mitte vom Lid musste auch der Finger herhalten, aber der Aufwand hat sich gelohnt!

In der Lidfalte habe ich noch ein wenig Patina verblendet und MAC Mystery in die Außenwinkel gegeben. Ein dezenter Eyeliner und ein kühles Blush runden den Look noch ab. Auf dem letzten Bild erkennt man auch ein bisschen was vom Goldschimmer, der sich leider nicht gern fotografieren lässt.


Ähnlich schwierige Kandidaten sind MAC Green Smoke und leider auch mein geliebter MAC Scene, der wenig Farbe abgibt. Aber mit Schichten und feucht auftragen kann man meist noch einiges herausholen.


Habt Ihr auch einige Farben in Eurer Make-up Sammlung, die eine Extraportion Aufmerksamkeit und einige Tricks bedürfen, damit sie gut aussehen?


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs