[Review] Paula's Choice BHA Peeling Lotion

Freitag, 15. November 2013

Wer empfindliche Haut hat kennt das Problem: Peelings mit Peelingkörnchen sind meist nicht mild genug und fühlen sich nicht wirklich angenehm an. In dieser Hinsicht hat sich über die Jahre sicherlich auch Einiges getan, doch ich für mich, habe entschieden Peelingpartikel nur noch an meinen Körper, nicht mehr aber in mein Gesicht zu lassen.

Was kann man dann tun, wenn man alte Hautschüppchen entfernen möchte und das Hautbild insgesamt klarer erscheinen soll? Ein chemisches oder enzymhaltiges Peeling benutzen, was ohne mechanische Belastung für die Haut auskommt! Meine Wahl viel auf das BHA Peeling von Paula's Choice.


Anfangs hatte ich etwas Schiss vor der Säure (BHA = Beta Hydroxy Säure), aber meine Haut ist nicht ganz so kompliziert, wie man vielleicht meinen könnte. Sie ist empfindlich und sehr hell, im Sommer ist es eine Mischhaut und im Winter wird sie trockener. Zu ganz agressiven Mitteln kann ich nicht greifen, ich vertrage aber auch Vieles, was nicht explizit für empfindliche Haut geeignet ist. Da ist immer ausprobieren angesagt. Um es schon einmal vorweg zu nehmen: Ich habe das Peeling sehr gut vertragen und bin superglücklich, dass ich mich letztlich doch dafür entschieden habe es zu testen.

Jetzt aber von vorn. Mein erstes Enzympeeling hatte ich von Manhattan und dann noch eins von Balea. Ersteres hat wahnsinnig gebrannt und ich habe es nie mehr verwendet. Das zweite war ok, ich habe allerdings auch keinen großen Unterschied feststellen können und weiß von vielen, dass sie es nicht so gut vertragen haben.

Dann bekam ich ein AHA-Serum von Artistry geschenkt und mein Interesse war geweckt. Ich fing an, mich mit dem Thema Peeling, insbesondere AHA und BHA zu beschäftigen und stieß im Internet mehrfach über begeisterte Paula's Choice Fans. Auf der Seite von Paula's Choice ist alles zum Thema Haut sehr gut und verständlich erklärt (hier) und so fasste ich irgendwann genug Vertrauen und bestellte mir eine 2%-ige BHA-Peeling Lotion (die 1%-ige war ausverkauft) und einen großen Haufen Proben von anderen Produkten, durch den ich mich immer noch nicht vollständig durchgetestet habe.

Generell heißt es, dass AHA eher für die etwas trockenere Haut gut ist und BHA eher für Mischhaut oder fettige Haut. Das kann man aber nicht ganz so pauschal sehen, da man auf Paula's Seite sehr gut sehen kann, dass es die Konzentration und Zusammensetzung auszumachen scheint. Schaut einfach, was für Euren Hauttyp passend ist und probiert es aus. So habe ich es auch gemacht, nachdem ich mir die Seiten über die Haut durchgelesen hatte. Wie bereits erwähnt, hätte ich normalerweise die 1%-ige Lotion bestellt, weil das ein sanfterer Einstieg gewesen wäre als gleich mit einer höheren Dosierung ranzugehen, aber ich habe die 2% gut vertragen und mit mir auch alle, die ich kenne und die sensibler sind als ich. Ich habe von meiner Pulle nämlich ordentlich was abgegeben zum Testen für meine Freunde und Familie, weil das Zeug sehr sehr ergiebig ist.


Anwendung
Die Menge an Produkt, die Ihr hier seht reicht völlig aus, um damit das Gesicht und den Hals zu behandeln. Eine erbsengroße Menge also. Man kann das Peeling täglich verwenden oder je nach Bedarf 2-3 mal die Woche. Ich habe es anfangs alle zwei Tage verwendet und dann eine Zeit lang täglich. Beides hat mir nicht geschadet und ich habe auch keinen Unterschied feststellen können, ob ich es öfter oder seltener verwendet habe. Wichtig ist allerdings, dass man es eher abends verwenden sollte bzw. einen Sonnenschutz braucht, falls man es morgens benutzen möchte, da die Säuren die Haut sonnenempfindlicher macht (was nicht heißt, dass Ihr dann schneller bräunt!!!). Ihr tragt diese Menge Lotion also nach der Reinigung auf die Haut auf und lasst sie einige Minuten in Ruhe. Dann eincremen und fertig.

Effekt
Das Peeling hat einen wirklich gut bemerkbaren Effekt. Die ersten 1-2 Male hat meine Haut die Verwendung etwas bemerkt und gaaaaaaaaaaanz minimal gekribbelt. Aber nichts war rot oder ähnliches. Dann hat sie sich daran gewöhnt und nun fühlt sich die Lotion wie eine Lotion an. Aber schon nach den ersten Anwendungen hatte ich das Gefühl, dass meine Haut sehr weich und glatt wurde und auch sichtbar ebenmäßiger. Die leichten Unterlagerungen, die ich an der Nase hatte und weswegen ich dieses Peeling hauptsächlich gekauft habe, sind deutlich zurückgangen. Auch sind meine Mitesser fast völlig verschwunden und Pickel habe ich nur noch bei Stress oder wenn ich meine Tage habe (man soll ja aber auch nicht Wunder erwarten, gell!).

Natürlich habe ich schluderig und faul wie ich manchmal bin, das Peeling auch mal einige Zeit nicht verwendet, weil ich es schlicht und einfach vergessen habe. Das hat sich dann nach einer knappen Woche schnell gerächt und ich habe feststellen müssen, dass meine Haut eben nicht mehr so schön weich und klar war. Dann habe ich es wieder regelmäßig benutzt und schon war alles wieder beim Alten. Es wirkt also, das kann ich jetzt sicher sagen!

Wie gesagt, ich kann Euch nur ans Herz legen Euch ein bisschen Zeit zu nehmen und Euch durch die Ratgeberseiten auf Paula's Choice zu klicken, denn dann erfahrt Ihr recht genau, was für Eure Haut das Richtige ist. Und wer unsicher ist, kann auch die meisten Produkte als Probe bestellen. Ich habe meine 100ml Flasche nun schon seit etwa Januar und sie ist nicht mal zur Hälfte leer (und das obwohl ich sehr viel weitergegeben habe). Meiner Meinung nach lohnen und rechnen sich die erst teuer wirkenden 24,90€ da auf jeden Fall und ich werde meine Flasche auf jeden Fall nachkaufen.


So, wer das jetzt alles komplett gelesen hat, der hatte sicherlich echtes Interesse. Ich würde mich sehr über Eure Erfahrungen mit Peelings jeglicher Art freuen. Wie denkt Ihr über Peelings und welche habt Ihr schon getestet?


Kommentare:

  1. Sehr gute und ausführliche Vorstellung. Ich werde es mir sicherlich eines Tages wieder zulegen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Review, das klingt vielversprechend. Andererseits finde ich es etwas beunruhigend, dass man es ja dann dauerhaft braucht...wiederum ist es auch logisch - wenn die Haut eben Hilfe braucht, dann natürlich nicht nur für 2 Wochen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schlimm ist es Gott sei Dank nicht. Ich kann durchaus ohne dieses Produkt leben, aber es hilft eben, die Haut schön klar zu halten. Man muss es ja auch nicht dauernd benutzen, was ich eben auch nicht tue. Aber wenn ich merke, da kommen wieder einige Unterlagerungen oder Mitesser, dann benutze ich es wieder etwas regelmäßiger.

      Löschen
  3. Ich bin gerade am Stöbern, ob das BHA Peeling wirklich so toll ist. Dabei bin ich auf deinen Blog gestoßen :-) Danke für die tolle Review, ich glaube ich probiere das Peeling nun auch aus!

    Alles Liebe
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst kaum was falsch machen, das Peeling ist super!

      Löschen
  4. Kleiner Tipp - der Sonnenschutz ist genauso wichtig, wenn man das Produkt abends verwendet, die Haut wird generell durch chemische Peelings lichtempfindlicher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen trage ich ja auch immer Sonnenschutz tagsüber :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs