Colour Pop Wisp vs. Becca Opal

Samstag, 12. September 2015

Ein Produkt aus meiner Colour Pop Bestellung habe ich Euch noch vorenthalten: Den Highlighter Wisp. Den wollte ich unbedingt, weil mir der Becca Shimmering Skin Perfector in Opal immer zu teuer war. Jetzt habe ich beide. Letzteres war ein Geschenk von einem sehr lieben Freund, der ihn mir aus Amerika mitgebracht hat. Und was bietet sich da an? - Ein Vergleich! Wisp soll ja angeblich ein Dupe zu Opal sein. Ob das wirklich so ist, seht Ihr jetzt!



Wisp ist wie alle Colour Pop Highlighter, Bronzer und Blushes etwas größer als die Lidschatten und kostet 8$ statt 5$. Die Textur ist aber sehr ähnlich, deswegen ist es vom Gefühl her ein größerer Lidschatten. Cremeprodukte verbrauchen sich - bei mir zumindest - immer etwas schneller, da ist die Größe super. Die Farbe hatte ich jetzt auch schon öfter auf dem Lid, wo sie sich auch großartig gemacht hat. Das Döschen kriege ich also locker leer!

Farblich gesehen ist Wisp ein heller, warmer Goldton mit sehr sehr viel Schimmer bzw. Glanz. Er geht so ein bisschen in Richtung Antikgold, wenn man ihn schichtet, aber wenn man ihn mit dem Finger leicht auftupft (auch hier empfehle ich der Textur wegen den Auftrag mit dem Finger) ist er zartgolden und passt auch zu sehr heller Haut. Bei sehr hellen Menschen wie mir highlightet er eben nur mit Glanz und nicht auch noch mit zusätzlicher Helligkeit, dafür hätte ich ne helle Farbe bestellen müssen. Ich persönlich helle aber eh nichts in meinem Gesicht auf, weil ich eh schon so blass bin. Da setze ich nur mit Kontur und Blush Akzente. Und eben mit Schimmer/Highlighter.


Im Direkten Größenvergleich ist Wisp kleiner als der pudrige Becca Shimmering Skin Perfector in Opal. Opal hat so die normale Highlightergröße, die man von solchen Produkten gewohnt ist. Bis man die aber mal leer hat, können Jahrzehnte vergehen!^^

Wichtigster Unterschied zwischen beiden: Wisp ist ein Creme to Powder Produkt und Opal ein Puderprodukt (gibts aber auch noch in flüssig, wer das lieber mag). Deswegen kann man Opal super mit dem Pinsel verteilen, Wisp hingegen besser mit dem Finger. Syntheitikpinsel finde ich da leider auch nicht optimal, da wird Wisp bei mir eher fleckig.

Farblich gesehen sind sie auch unterschiedlich, wenn auch recht ähnlich, was den Farbton und den Glanz angeht. Wisp ist etwas dunkler und satter in der Farbe, kommt mit einem leicht kupfrigen Unterton, je nach Lichteinfall. Opal ist heller, einheitlicher, weniger dimensional als Wisp und funktioniert noch besser auf heller Haut. Trägt man Wisp aber nur leicht mit tupfenden Bewegungen auf, so sehe ich kaum einen Unterschied auf den Wangen. Auf dem Swatchbild ist die Farbe ja auch viel komprimierter als man sie dann tatsächlich auf dem Gesicht tragen würde.


Fazit
Ich mag beide gleich gern und würde beide wieder kaufen, auch wenn Produkte von Becca sehr viel teurer sind als die von Colour Pop und eine meiner Meinung nach weniger attraktive Verpackung besitzen. Wisp benutze ich sehr oft auch auf den Lidern. Tragebilder kommen noch, im Moment möchte ich Dank einer fiesen Erkältung auf Bilder verzichten.


Hat Euch der Vergleich weitergeholfen? Besitzt Ihr Produkte von Becca oder Highlighter von Colour Pop? Und wie findet Ihr Cremehighlighter?

Kommentare:

  1. Danke für den Vergleich, hab schon drauf gewartet seit du das angekündigt hast. Jetzt weiß ich, dass ich Opal wirklich nicht brauch wo ich ja Wisp hab. :)
    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Wisp ist wirklich ein Schätzchen <3 An den Becca-Produkten hatte ich irgendwie noch nie wirklich Interesse. Dabei gefällt mir Opal aber auch sehr gut.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs