[Review] Missha Signature Real Complete Blending Primer

Dienstag, 28. April 2015

Heute möchte ich Euch einen Primer von Missha vorstellen. Einen Primer werdet Ihr Euch fragen, Cathy benutzt doch eigentlich nie Primer. Stimmt genau! Bisher hat mich kein Primer überzeugen können. Aber dann kam einer, der hat mich beeindruckt.

Nachdem ich es ja bei meiner Hautpflege ein bisschen mit Retinol übertrieben hatte und vorher eh schon extrem trockene Haut hatte, kam es mir ganz Recht, dass ich mir bei Missha ein paar Produkte zum Testen aussuchen durfte. Ich habe mir viel Zeit gelassen und viele Produkte schon wegen der INCIs ausgeschlossen. Und dann habe ich dieses Schätzchen entdeckt.

Die Inhaltsstoffe haben mich (soweit ich nichts Schlimmes übersehen habe, bin ja auch noch neu dabei) positiv beeindruckt und so habe ich mir den Signature Real Complete Blending Primer schicken lassen.


INCIs:
Saccharomyces Ferment Filtrate, Snail Secretion Filtrate, Cyclopentasiloxane, Diphenylsiloxy Phenyl Trimethicone, Cyclohexasiloxane, Dipropylene Glycol, Trimethylsiloxysilicate, Butylene Glycol, Titanium Dioxide, Glycerin, PEG-10 Dimethicone, Mica, Niacinamide, Sorbitan Isostearate, Magnesium Sulfate, Disteardimonium Hectorite, Phenoxyethanol, Silica, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Polymethylsilsesquioxane, Divinyldimethicone/Dimethicone Copolymer, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Water, Zinc Stearate, Parfum, Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Adenosine, C12-13 Pareth-3, C12-13 pareth-23, Iron Oxides CI77492, Iron Oxides CI77491, Tremella Fuciformis (Mushroom) Extract, 1,2-Hexanediol, Hydrolyzed Collagen, Argania Spinosa Kernel Extract, Triethoxycaprylylsilane, Cassia Angustifolia Seed Polysaccharide, Sodium Cocoyl Glutamate, Carbomer.7


Kommen wir jetzt aber zum Aussehen und der Wirkung. Neben den pflegenden Wirkstoffen, die man auch spürt, sieht der Primer nämlich auch toll aus. Er enthält roségoldenen Schimmer, der aber ganz fein ist und auf der Haut nur einen sehr gesunden Glow hinterlässt. Keine Angst, man sieht nicht speckig glänzend aus, sondern wirklich frisch und erholt, vor allem, wenn man grad trockenere Hautstellen hat.
 


Die Konsistenz des Primers ist reichhaltig, aber geschmeidig, aber auch nicht zu silikonig, was ich nicht immer mag. Er zieht gut ein und man hat nicht das Gefühl, dass da eine Schicht auf der Haut liegt. Der Auftrag von Make-up ist danach sehr angenehm und gleichmäßig. Was die Haltbarkeit der Foundation angeht, so hält der Primer nicht den ganzen Tag durch (jedenfalls nicht meinen in einer viel zu heißen Arbeitsumwelt und mit Sport), aber er verlängert die Tragezeit doch ein bisschen.

Und so sieht das dann auf dem Gesicht mit einer leichten BB Cream aus. Man merkt nichts, aber ohne wären die 1-2 trockenen Stellen, die gerade noch am Verschwinden sind deutlicher sichtbar.



Kennt Ihr Missha? Welche Produkte sprechen Euch besonders an und welche habt Ihr schon ausprobiert?


Kommentare:

  1. Der Primer hört sich toll an und bei Produkte, die so einen schönen Glow zaubern, werde ich immer schnell hellhörig. Leider hatte ich noch nicht die Möglichkeit, etwas von Missha zu probieren, dabei würden mich einige Produkte schon sehr reizen. Ich hoffe, da ergibt sich in naher Zukunft was :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Primer klingt sehr interessant :-) Ich mag die BB-Cremes von Missha sehr gerne!

    Alles Liebe
    Doris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs