Want shiny hair? - Benecos shampoo for silky hair

Dienstag, 9. Juli 2013

Meine Lieben, Ihr kennt mich. Ich teste einfach zu gern Produkte, um länger bei einem einzigen zu bleiben. Wenn das aber doch einmal der Fall ist - und ich hatte von Balea über Pantene, L'Oréal, Kerastase, Paula's Choice bis hin zu NK schon alles - dann muss es wirklich etwas Besonderes sein! So schon geschehen beim Sebamed Everyday Shampoo. Doch jetzt habe ich ein zweites Lieblingsshampoo. Beide sind toll, unterscheiden sich aber, so dass ich sie für verschiedene Zwecke benutze.

Das Sebamed Shampoo ist toll für feines Haar, weil es null beschwert, sehr locker und leicht und fettet nicht nach. Meiner Kopfhaut geht es besser denn je und bis auf die Ergiebigkeit (die könnte besser sein bei beiden) gibt's nichts zu meckern!

Das Benecos shampoo for silky hair hat das gleiche Manko (um mal mit dem einzigen Negativpunkt anzufangen): Es könnte einen Hauch ergiebiger sein. Jetzt aber zu den Punkten, warum ich es liebe: Es riecht super nach Orangen und lässt sich leicht und gleichmäßig verteilen. Außerdem schäumt es gut, was ich bei NK nicht immer so erlebt habe. Und jetzt der eigentliche Pluspunkt, für den ich dieses Shampoo liebe: Es lässt mein Haar dermaßen glänzen... ich bekomme immer, wenn ich meine Haare damit gewaschen habe massig Komplimente wie toll die doch strahlen und glänzen. Dabei mache ich meistens nichts mit meinen Haaren außer Waschen und Kur rein, Lufttrocknen und ab und zu mal nen Zopf.


Das Shampoo kommt in einer metallisch glänzenden Tube mit türkisem floralen Muster und steht praktischerweise auf dem Kopf. Ich mag diese Art von Shampooverpackung am liebsten, da ich wenigstens alles herausbekomme und so kein Produkt verschwende.



Die Inhaltsstoffe könnt Ihr Euch hier bei Codecheck ansehen, denn Dank dem grauen Wetter als ich die Fotos gemacht habe, hätte man die kleine Schrift nicht ausreichend erkennen können. Das Shampoo selbst icht klar mit einem Hauch ins Gelbe.


Und warum benutze ich dieses Shampoo dann nicht jeden Tag??

Ganz einfach: Wer wie ich sehr feine aber lange Haare hat, die in den Längen Pflege benötigen, oben an der Kopfhaut allerdings nicht trocken (und auch nicht fettig) sind, der muss aufpassen, was er benutzt, wenn er nicht vorzeitig wieder strähnige Haare haben möchte. Das Benecos Shampoo lässt meine Haare zwar nicht schneller nachfetten, hält sie aber auch nicht so schön lang luftig leicht wie das Sebamed Shampoo. Im Wechsel benutzt habe ich das Gefühl ich kann auch einige Tage nicht waschen und die Haare offen tragen, bevor sie wieder leicht strähnig werden. So einfach ist das!

Preislich gesehen bekommt Ihr beide angesprochenen Shampoos für ca. 4€, was jetzt nicht superbillig, aber auch nicht wirklich teuer ist. Leider brauche ich schon eine Flasche für 2 Monate (würde ich sie allein benutzen). Trotzdem ist mir der Effekt den Preis wert.


Welche Shampoos benutzt Ihr zur Zeit gern bzw. kauft Ihr immer wieder nach?


Kommentare:

  1. ich kaufe schon sehr lange immer wieder das Alverde Sensistiv Shampoo und dazu die Feuschtigkeitsspülung.

    Wo kann man denn benescos kaufen?

    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
  2. Also meins gabs bei nem Alnatura Supermarkt, aber im Internet gibt es das sicher auch.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs