Lee Stafford Hair Growth Treatment

Mittwoch, 28. November 2012

Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter! *Öhöm* Ich habe zwar lange Haare, aber lang ist nicht lang genug! Es gibt schließlich fast alles in Oversize. Oversized Shirts, Overknees und ich will eben oversized Hair! Meine Haare gehen jetzt fast bis zur Taille. Ein Stück fehlt da schon noch, aber das züchte ich mir auch noch heran. Leider sind sie sehr sehr fein und trocken. In den Spitzen wird es immer etwas dünner und ich brauche wirklich gute Pflege. Lange Haare sind eben zeit- und pflegeintensiv.

Naja, jedenfalls habe ich mir heute bei Müller eine Haarmaske von Lee Stafford gegönnt. Im Müller kostet der Spaß dann auch nur 9,95€ im Gegensatz zur Apotheke Douglas, die dafür ganze 11,45€ möchte. Ich meine auch knappe 10€ sind viel Geld für eine Haarmaske, aber diese musste ich einfach haben! Es handelt sich nämlich um das "Hair Growth Treatment". 
Es ist deswegen so interessant für mich gewesen, weil es verspricht die Haarfolikel durch Proteine und Nährstoffe, die evtl. fehlen zu reparieren und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Es soll die Haare glänzend machen und die Kopfhaut ins Gleichgewicht bringen. Das wäre ja was! Keine komischen Kopfhautspirenzchen mehr, denn es soll gleichermaßen gegen Schuppen wie gegen schnelles Nachfetten wirken. Durch das entstandene Gleichgewicht sollen die Haare zum Wachsen angeregt werden. Ich bin sehr gespannt!
Die Anwendung ist auch ein wenig unkonventioneller. Man soll die Maske nach dem Shampoo auf Kopfhaut und Haare aufbringen und ca. 5 Minuten einwirken lassen. Danach dann wie gewohnt Conditioner benutzen und ausspülen. Diese Kur soll man nicht nur einmal die Woche machen, sondern bei jeder Haarwäsche bis sich das gewünschte Ergebnis einstellt. Dann reicht auch 1x die Woche.

Gut, da ich maximal 3x die Woche Haare wasche, ist das ok für mich, da ich sonst ja auch immer kure. Ich sitze jetzt auch gerade frisch geduscht auf meinem Sofa und erfreue mich an dem herrlichen Duft (ich liebe ja Lee Stafford Produkte eh sehr, der Duft ist aber das Beste, bei allen Produkten...*schwärm*). Es riecht ein wenig würzig, sehr sanft und auch ein wenig erdig, aber gut. Schwer zu beschreiben, aber glaubt mir: Der Duft ist der Hammer!!!

Meine Haare fühlen sich sehr gepflegt an und gut genährt. Da ich aber nicht föhne, weiß ich noch nicht, wie meine Haare im trockenen Zustand aussehen werden. Ihr müsst Euch also ein wenig gedulden und auf meine endgültige Review in ein paar Wochen warten. Oder Ihr macht den Selbsttest!

Was habt Ihr denn von Lee Stafford? Seid Ihr auch so große Fans? Oder habt Ihr noch andere Haarwachs- und Pflegetipps für mich?

Kommentare:

  1. ich bin sehr gespannt :)
    ich habe mir im sommer die haare von bauchnabellänge auf schlüsselbeinkürze schneiden lassen und bin trotzdem happy.


    ich wollte dir übrigens sagen, dass ich auf pinkmelon vor einiger zeit eine nutzerin gefunden habe, die dein profilbild nutzt und die nicht du bist.
    leider weiß ich ihren namen nicht mehr, aber ich hatte sie angeschrieben und gebeten, es raus zu nehmen.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Danke! Hatte ich gar nicht gesehen. Falls du sie nochmal mit meinem Bild sehen solltest, sag mir oder Mel Bescheid! Dreiste Leute gibts!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs