Revlon Colorstay neu entdeckt

Montag, 17. November 2014

Ich bin sicher nicht die Einzige, die es immer eher schwer hat eine Foundation zu finden, so hell wie ich bin. Die meisten Foundations sind einfach zu dunkel oder zu rosa. Immer das Gleiche! Und hat man dann endlich eine Farbe gefunden, die passt, heißt das noch lange nicht, dass einem das Finish, die Deckkraft und das Tragegefühl sowie die Haltbarkeit überzeugen kann.

Nichtsdestotrotz habe ich wirklich ne große Sammlung an Foundations hier rumstehen (die aber größtenteils nicht einfach in Deutschland im Laden zu bekommen sind). Ich teste einfach gern und gehe gern jeden Tag erneut auf die wechselnden Bedürfnisse meiner Haut ein.

Deswegen hat es mich umso mehr gefreut, als man endlich wieder die Revlon Colorstay auf amazon.com bestellen konnte und dass sie auch endlich mal wieder nach Deutschland verschiffbar war (daran scheitert's nämlich oft).

Um das gleich richtig auszunutzen, habe ich meine Nuance "Buff", die hellste gelbstichige Farbe in drei Ausführungen bestellt. Einmal die für Mischhaut, einmal die für normale/trockene Haut und einmal die Whipped Cream.


Zur Variante für normale/trockene Haut muss ich sagen, dass ich diese schon vor Jahren einmal von Dani geerbt hatte, aber damals war die Konsistenz noch anders und auch die Farbe hat mir nicht so gut gepasst wie heute, obwohl es auch "Buff" war. Da scheint einiges verändert worden zu sein, denn jetzt passen alle drei Foundations hervorragend. Ich bin froh wegen des Foundation Fridays von Kalter Kaffee nochmal auf diese super Foundation aufmerksam gemacht worden zu sein.



Die Whipped Cream gab es damals noch nicht, aber ich habe sie mir mitbestellt, weil sie cremig sein soll und eine recht hohe Deckkraft bei gleichzeitig sehr langem Halt verspricht.

Meine Erfahrung damit: Das Finish ist eher matt als dewy, was ich auch ganz gut finde. Trotzdem wirkt sie sehr natürlich und man kann die Deckkraft gut variieren. Die Konsistenz ist wirklich etwas schwerer und sehr cremig, was sie auch etwas mehr spürbar macht auf der Haut. Das Gefühl der Schwere vergeht aber schnell, wenn sie erstmal gesettet hat. Dann hält sie super und auch abends sieht noch alles aus wie morgens frisch aufgetragen. Ich bin jedenfalls ganz begeistert, auch wenn ich sonst nicht auf solche schweren Glastiegel stehe.

Hier mal alle drei Varianten der Colorstay in der Farbe Buff nebeneinander geswatched.



Auch wenn die Whipped Cream erst dunkler erscheint, eingeblendet ergeben alle drei Varianten denselben Farbton, der dann auch so bleibt und nicht nachdunkelt.

Im Vergleich zur Variante für normale/trockene Haut ist die Variante für ölige/Mischhaut etwas fester. Man bekommt sie leider schwer aus dem Glasflakon (was aber auch echt das Einzige ist, was ich bemängeln kann). Ich werde mich hier noch nach einem Pumpspender umsehen müssen. 

Ich habe alle Varianten mehrfach benutzt und getragen und sehe auch keinen so riesigen Unterschied. Alle wirken natürlich. Kein Produkt ist zu matt, zu glänzend, zu deckend oder zu maskenhaft. Vielleicht liegt es an meiner Mischhaut, dass ich mit allen gleich gut klar komme. Die Variante für ölige/Mischhaut hat auf meiner Haut genauso lange (den ganzen Tag) gehalten wie die für normale Haut, auch wenn sie sich einen Hauch leichter anfühlt.

Ich werde deswegen im Winter die Whipped Cream und die Variante für normale/trockene Haut verwenden und die leichtere Formulierung für den Frühling aufsparen. Insgesamt kann ich Euch diese Foundations aber echt ans Herz legen, denn sie sind superunkompliziert, lassen die Haut immer (auch bei trockenen Stellen) toll und ebenmäßig aussehen und halten lange.

Im Ranking ist die Colorstay deswegen auch sehr weit oben in den Top 3 dabei. Die Bourjois 123 Perfect, die L'Oréal True Match (in W2) und die Revlon Colorstay sind momentan so meine liebsten Foundations.


Welche Foundations tragt Ihr besonders gern. Müsst Ihr der Farbe wegen auch oft (im Ausland) bestellen?
Gibt es eine Foundation, die ich mit meinem Hauttyp und meiner Hautfarbe unbedingt noch testen muss? Schreibt es in die Kommentare!




Kommentare:

  1. eine schöne Review! die Colorstay habe ich in buff auch schon vorgestellt - eine wirklich gute Foundation! ich kann deine Sorge bzgl. "im Ausland" total gut verstehen - wenn man in Ö wohnt, ist das alles dann um einen Grad "schlimmer", glg

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Revlon Colorstay auch sehr gerne und mixe sie derzeit immer mit der Loreal True Match, weil mir von der True Match selbst die hellste rosastichige Farbe noch zu gelb und zu dunkel ist und die Loreal würde auch bei meiner öligen Haut im Alleingang den Tag nicht überstehen, mit der von Revlon dazu wirds aber perfekt :)
    Der Glasflakon ist mir allerdings ein Graus und hat vor ein paar Tagen mein Waschbecken zerdeppert :((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja in Deutschland gibt's ja auch nur dunklere Töne bei L'Oréal. Ich hab mal die hellen bestellt, also die W1 und die W2 (W= Warm= Gelbstich)und die die W1 ist fast weiß, mir viel zu hell und eine gute "Hellermischfarbe". Hab ich auch über amazon.com gekauft. Probier mal W2 aus, die ist so wie Buff, nur noch einen Hauch heller.

      Löschen
  3. Die Colorstay Foundation habe ich auch und ich bin momentan sehr begeistert von ihr. Ich hab sie mir aus Amerika mitgenommen und trauere ein wenig der tollen Farbauswahl hinterher, dort hätten wir Blassnäschen alle kein Problem, die perfekte Farbe zu finden. Ich hab deswegen auch einen kleinen Foundation-Vorrat mit nach Hause gebracht und hoffe, dass der erstmal reicht und ich eine Weile nicht aus dem Ausland bestellen muss :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs