[Quicktipp] Dry Shampoo von Batiste

Mittwoch, 22. Mai 2013

Endlich habe ich das Balea Trend it up Trockenshampoo aufgebraucht. Es hat lange gedauert und ich habe es eher ungern benutzt, weil mir der Geruch gar nicht zusagte und leider sehr lange in den Haaren gehalten hat, so dass ich eher versucht habe nachts noch Haare zu waschen, als diesen Geruch ertragen zu müssen.

Dann hatte ich noch ein anderes Trockenshampoo von Balea, welches ok war. Es kommt in einer hellblauen, sehr schmalen Verpackung. Dieses war auch ok und roch vor allem viel besser. Eher pudrig und nicht so unheimlich aufdringlich wie das Trend it up (ich bin leider sehr geruchsempfindlich). Dieses ist jetzt endlich auch leer.

Und dann habe ich mich dazu entschlossen die Batiste Trockenshampoos bei Asos zu bestellen. Bei Douglas gabs nicht so viel Auswahl und hier waren die Preise auch besser. Ich hatte schon mal eine Probegröße des Cherry Dry Shampoos von Batiste in einer Glossybox und war damals sehr angetan. Diesmal sind es das Medium & Brunette und das Blush Dry Shampoo geworden. Letzteres lohnt sich vor allem, weil man es in der großen 400ml Pulle kaufen kann.



Das "Floral & Flirty Blush" Dry Shampoo riecht wirklich schön blumig frisch, aber nicht zu altbacken. Es erfüllt seinen Zweck wirklich gut und ich habe nicht wie bei den meisten Trockenshampoos schon nach einigen Stunden das Gefühl, dass mein Ansatz doch wieder platt und strähnig wird. Man braucht sehr wenig und hat dafür einen sehr schönen, unsichtbaren und eben langanhaltenden Effekt. Die Haare fühlen sich nicht so schlimm an, wie bei anderen Trockenshampoos, weil man eben weniger braucht und so nicht dieses komische "Anfassgefühl".


Das "A Hint of Colour Medium & Brunette" Trockenshampoo ist genauso empfehlenswert, riecht auch sehr gut, aber eher süßlich frisch als blumig. Es macht seinen Job genauso gut wie das Blush, weswegen ich auch letzteres nachkaufen werde, weil die 400ml sich einfach rechnen. Den versprochenen weniger hellen Schleier in den Haaren hält es zwar ein, aber man braucht einfach nicht so viel davon, dass er überhaupt entstehen könnte. Deswegen kann man auch das Normale kaufen. Ich denke bei sehr dunklen Haaren sieht man evtl. einen Unterschied, aber bei meinen rotblonden Haaren (die aber zu dunkel für Blond sind und irgendwie sehe ich nicht ein ein extra Blond Dry Shampoo zu kaufen, wenn das Ganze doch eh eher weiß ist) war die mittlere Variante am passensten.

Fazit
Ich liebe die Batiste Dry Shampoos, weil sie so ergiebig sind, wirklich einen langanhaltenden Effekt haben und gut duften. Mein Ansatz wird volumniös und duftig und ich kann meine Haare länger offen tragen, wenn ich mal keine Zeit habe, sie zu waschen. In diesem Fall ist billig nicht die beste Variante, aber Batiste rechnet sich. Die große Pulle Blush mit 400ml kosten 6,60€ und das Medium & Brunette 5,29€ für 200ml. Außerdem gibt es noch weitere Duftrichtungen.


Welches Trockenshampoo ist Euer Favorit? Benutzt Ihr überhaupt eins? Was sind Eure Tops und Flops in diesem Bereich?


Kommentare:

  1. Ich benutze gerne das von Syoss oder Balea, da ich finde dass diese hier einen recht seltsamen Duft (bei mir) hinterlassen =/

    AntwortenLöschen
  2. igendwann, wann ich da bin, musst du mir zeigen, wie man eigentlich trockenshampoos benutzt. ich habe den mut noch nicht gehabt, die einfach auszuprobieren, obwohl die idee mir gefaellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz leicht. Man darf nur nicht zu viel benutzen. Gut schütteln, in den Haaransatz sprühen (lieber öfter wenige kürzere Sprühstöße)und dann mit den Fingern ein wenig in den Haaren verteilen. Warten und auskämmen bzw. mit einem Handtuch nochmal die Haare durchwuscheln und Fertig! :D

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs