Do it Yourself: Wimpern färben

Dienstag, 22. Mai 2012

So liebe hellwimprige Mädels da draußen! Jetzt wird gespart! Do it yourself at its best! 
Heute: Wimpern selber färben und sehr viel Geld sparen!

Wir brauchen: 
  • Wimpernfarbe und Entwickler aus dem Friseurladen
  • Wattestäbchen
  • angefeuchtete Wattepads
  • Creme
  • ein Plastikbecherchen zum Mischen
  • Küchenpapier
  • einen Spiegel
  • jemanden, der die Farbe aufträgt, während Ihr die Augen zu habt
  • ne Uhr wegen der Einwirkzeit 
 Hier seht ihr mein "Färbe-Kit": Die Schere ist zum Zerschneiden eines 
Wattepads für unter die Augen. Das Umrührstäbchen liegt immer der Farbe bei
Den Entwickler gibts immer in groß und in klein. Nehmt den Kleinen, ihr werdet nicht mal den aufbrauchen können, bevor er abläuft. Er kostet um die 10€. Die Farbe reicht etwa für ein Jahr und kostet 5€. Mit allem zusammen könnt Ihr Euch alle 4 Wochen die Wimpern färben und habt immer noch was übrig für Eure Freundinnen und Mütter. Einmal Färben beim Friseur kostet zwischen 7-12€.


 Und so funktioniert's:
Zuerst die Wattepads anfeuchten, damit sie schön flach sind und nicht mehr fusseln. Sie dürfen nicht nass sein, deswegen drückt sie gut aus. 

Jetzt ein Wattepad zerschneiden und die Schnittflächen ein ganz klein wenig rund schneiden, damit sie gut unter die Augen passen. Sie schützen die Haut vor der Farbe und sind die Auflage für die Wimpern. 

Dann Creme auf die zwei Hälften streichen, damit sie gut kleben bleiben. Ich benutze normale Niveacreme. Wichtig ist, dass die Creme fettig ist, damit die Farbe nicht in die Haut einziehen kann.

 Zeit die Farbe anzurühren! Ein ca. 1-2 cm langes Stück "Farbwurst" in den Platikbehälter geben (meiner ist eine alte Hülse von Färbehandschuhen) und mit einigen Tropfen Entwickler zu einer homogenen Masse mischen. Bei der Farbe ist so ein Plastikstäbchen dabei, mit dem man das super mischen und später auch toll auftragen kann. Wichtig: Lieber erstmal weniger Entwickler nehmen und nachnehmen, als dass die Masse zu flüssig wird.

Mit einem Wattestäbchen auch die Haut um die Augen eincremen. Unter den Augen genauso wie auf den Lidern. Wichtig: Die Wimpern dürfen nicht mit der Creme in Berührung kommen, denn sonst nehmen sie keine Farbe an. Deswegen das Wattestäbchen. Mit ihm gelingt der präzise Auftrag kinderleicht.

Jetzt die zwei Wattepadhälften unter die Augen und auch unter die unteren Wimpern platzieren. Mit geschlossenen Augen müssen sie bequem sitzen, gleichzeitig aber so nach am unteren Wimpernkranz anliegen wie möglich.

Augen schließen und dann sollte das Ganze so aussehen. Hier seht ihr wie hell meine Wimpern sind. Und dabei ist die Hälfte noch gefärbt und die andere Hälfte ist schon hell nachgewachsen. Also quasi "melliert"^^.
Wichtig jetzt: Augen zu lassen und Augäpfel so ruhig wie möglich halten, je mehr Ihr zuckt, desto eher besteht die Gefahr, dass es brennt.

Farbe von jemandem mit ruhiger Hand auftragen lassen. In meinem Fall macht das mein Freund, der auch dieses "wahnsinnig scharfe" Foto geknipst hat!^^ Wer gern einen Lidstrich haben will, kann auch einen ganz nah am Wimpernkranz ziehen. Dieser hält dann 1-3 Tage. Falls Ihr kleckert hält das leider auch so lange auf der Haut.

Die Einwirkzeit sollte zwischen 10-20 Minuten liegen. Ich mache meist 15-20 Minuten, denn dann werden die Wimpern wirklch schön satt tiefschwarz.

Nach der Einwirkzeit sollte der Helfer die Farbe mit einem Wattepad vorsichtig herunternehmen. Am besten geht das durch leichtes herunterdrücken auf das unten liegende halbe Pad. Dann die Pads von außen nach innen abziehen.

Your turn again: Nun ist etwas Mut gefragt. In jeder Hand ein leicht feuchtes Wattepad haltend, beginnt Ihr vorsichtig die Farbe zu entfernen. Immer von außen Richtung innen unten streichen. Vorgang mit frischen Pads wiederholen und wenn Ihr das gefühl habt, die Wimpern sind sauber: Augen öffnen und mit Hilfe des Spiegels und einem frischen Pad die letzten Reste entfernen. Keine Angst, da kommt nichts ins Auge und da brennt auch nichts!

Und hier das Vorher-Nachher-Ergebnis

Vorher



Nachher


Vorteil ist, wie Ihr sehen könnt, dass man auch ganz nah an den Wimpernkranz herankommt und kein heller Rand zurückbleibt beim nächsten Tuschen. Außerdem wirken die Augen viel ausdrucksvoller und man kann auch ohne Mascara auskommen, wenn man z.B. in den Urlaub fährt oder Schwimmen geht. 

Ich benutze übrigens immer die Farbe "blauschwarz". Aber keine Angst, wie Ihr seht ist da nichts blau. Es ist einfach ein tieferes, dunkleres Schwarz als die Farbe "schwarz" "anthrazit" oder "braun" und hält sehr sehr viel länger. Ich hatte auch die anderen genannten Farben, aber die verblassen leider sehr schnell. Ich finde blauschwarz nicht zu hart, weil nach 3 Tagen alles sehr natürlich aussieht.

Bitte entschuldigt die teilweise etwas unscharfen Fotos, es war leider schon etwas spät, weil mein Freund meist erst abends Zeit hat für so was.

Ich hoffe, ich konnte einigen von Euch ein wenig helfen. Färbt noch jemand selbst?

Kommentare:

  1. ein sehr interessanter und informativer post, danke.
    ich muss aber ehrlich sein, ich hab davor zu viel schiss ^^ ich habe mir noch nie die wimpern färben lassen, möchte es aber ganz unbedingt bald machen.

    AntwortenLöschen
  2. Es ist echt nicht schlimm. Augen zu und stillhalten ist alles. Und das Ergebnis ist so toll!!! Jedenfalls, wenn man helle Wimpern hat! :D

    AntwortenLöschen
  3. Ohje, meine Mutter hat das früher bei sich auch immer gemacht. Aber irgendwie hatte sie wohl ein anderes System. Zumindest hat ihr keiner dabei geholfen. Allerdings liegt das aber auch schon länger zurück, mehr als ein Jahrzehnt.

    AntwortenLöschen
  4. Ja die Dinger aus dem Drogeriemarkt kann man da auch allein benutzen, aber die funktionieren nicht so toll. Ich könnte das auch Auge für Auge machen, aber ich hätte Angst, das eine dann doch zu öffnen und das wäre bei gut und stark funktionierender Friseurfarbe fatal für die Gesundheit. Ich will ja nicht blind werden ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, aber bitte keine Eigenwerbung sonst muss ich löschen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs